ROLF LANGE

ROLF LANGE

DIE GROSSE AUSFAHRT

Begegnungen einer Motorrad-Weltreise

Samstag, 1.4.2017 | 20:00h

Palladium | Saal II

Rolf Lange hatte einen guten Job, ein tolles soziales Umfeld. Er war zufrieden. Dennoch entschloss er sich, seinem Leben eine vollkommen neue Richtung zu geben: Er ließ die Routine des Alltags hinter sich und brach im Juli 2014 mit seinem Motorrad zu einer 17-monatigen Weltreise auf. Fünf Kontinente, 42 Länder, 65.266 Kilometer.
Untermalt von faszinierenden Fotos und Videos erzählt er in seinem Vortrag spannend und inspirierend von seinen Erlebnissen und Begegnungen mit Menschen in aller Welt – und warum er glücklicher zurückgekehrt ist.

Rolf Lange, Jahrgang 1977, geboren und aufgewachsen in München, begann nach Abitur eine Berufslaufbahn in der Kommunikationsbranche. Nach mehreren Stationen als Projektmanager und Berater arbeitete er zuletzt als Geschäftsführer in Deutschlands größter Werbeagenturgruppe. Seinen Motorradführerschein machte Rolf Lange erst 2010. Infiziert von zweiwöchigen Roadtrips in Europa und den USA entschied er sich, im Juli 2014 zu einer Weltreise aufzubrechen, die ihn durch 42 Länder auf fünf Kontinenten führte. Rolf Lange ist passionierter Amateur-Fotograf.